Hereinspaziert ins Herzstück!

Zum einen soll dieser Blog als Sprachrohr einen Ort darstellen, an dem Gedanken zu unterschiedlichen Themen frei vorgetragen werden, seien es Schreibtipps, dem Autorendasein oder auch Reflexionen über das Schreiberleben. Im Zuge dessen wird es 4 Beiträge im Monat geben (jeweils Sonntags 15 Uhr). Zum anderen werden jeden Mittwoch um 18 Uhr detaillierte Buchrezensionen veröffentlicht, die ausschließlich das Genre der Gegenwartsliteratur umfassen. Bei…

#FBM17 – Frankfurter braune Messe 2017

Dieser Beitrag wird weder auf die zahlreichen wunderbaren Veranstaltungen, die tollen Begegnungen mit bücherliebenden Menschen und auch nicht auf die vielen kleinen Wehwehchen eingehen, über die man sich gerne bei so einer lauten, überfüllten Messe aufregt. Stattdessen wird es darum gehen, wie eine Veranstaltungsleitung versagt hat. Wie sie den Schutz ihrer Besucher wissentlich und willentlich…

Rezension: Marina von Carlos Ruiz Zafon (Fischer Verlag)

Eine schauerlich-meisterliche Reise     Grundgedanken & Prota Nachdem sich der Autor mit seinem Roman “Der Schatten des Windes“ bereits weltweite und vor allem verdiente Schulterklopfer erarbeitet hat, entführt er den Leser in Marina erneut nach Barcelona. Dieses Mal jedoch geht es um eine Geschichte, die vom Klappentext mysteriöser kaum angedeutet werden kann. Eine junge…

Social Media – Wie man sich den Spaß raubt und wie man das verhindert! (Teil I)

Social-Media-Kanäle sind eine grandiose Möglichkeit, um sich mit Menschen aus der ganzen Welt zu vernetzen, die ähnliche Meinungen und Interessen besitzen. Aus anfänglich zaghaften und rückwirkend beinahe zurückhaltenden Interaktionen entwickelt sich eine angenehme Regelmäßigkeit, die schlussendlich sogar in enge Freundschaften gipfeln kann, die den Rahmen der Digitalität sprengen und zu Verbindungen in der greifbaren Welt…

Rezension: Die Kinder von Wulf Dorn (Heyne Verlag)

Bleib lieber KINDERlos     Grundgedanken & Prota Bereits das Cover dieses Buches weckt einige Erinnerungen an Filme vergangener Jahrzehnte — wie z.B. Das Dorf der Verdammten oder The Children — in denen Kinder Teil und Akteure so mancher Horrorfilme waren. Diese Art der Assoziation ist natürlich vom Verlag genau so gewollt, da die blutrote, leicht…

10 kurze, aber effektive Schreibtipps

Im heutigen Blogbeitrag wird es um eine Sammlung von 10 kurzen, aber effektiven Schreibtipps gehen, die das SchreiberInnenleben ordentlich erleichtern und einen Beitrag dazu leisten sollen, noch mehr Freude am Autorenleben haben zu können. Da mit Schreibtipps aber bereits ganze Bücher gefüllt wurden und insbesondere deren Erklärungen nicht selten viele, viele Seiten einnehmen, wird im Folgenden…

Kein Blogbeitrag heute

Kein Blogbeitrag heute     Zur heutigen Bundestagswahl gibt es weitaus wichtigere Dinge als ein neuer Blogbeitrag über das Autorenleben, Bücher oder Schreibtipps. Wer dennoch gerne etwas zu lesen haben möchte, dem seien einige Klassiker dieses Blogs empfohlen:   Sexismus unter Autoren – Über Vorurteile und Aufklärung Autoren und Versagensängste – Wie sie entstehen und…

Rezension: Der Zweite Reiter von Alex Beer (Limes Verlag)

Erstklassiger Ritt in ungeahnte Höhen!     Grundgedanken & Prota Betrachtet man das Cover und wirft man einen Blick auf den Klappentext, wird man automatisch in einen Zustand interessierter Vorfreude versetzt. Das liegt nicht etwa am Genre oder an der lesenswert klingenden Geschichte, sondern am Setting des Romans, das wunderbar unverbraucht ist und somit spannendes…

Plädoyer gegen Lesezwänge, Bücher als Druckmittel und Überheblichkeit

Vor einigen Tagen erschien bei der Süddeutschen Zeitung ein Artikel mit der Überschrift „Nie gelesen!“, in dem „zehn Schriftsteller und Verleger bekennen, welche Werke sie bisher verschmäht haben“ (Quelle). Eigentlich sollte es niemanden überraschen, dass auch AutorInnen und Verleger nicht jedes Buch der Welt gelesen oder gemocht haben können und dennoch ist eines auffällig: die…

Rezension: Elefant von Martin Suter (Diogenes Verlag)

Wenn zu viel Spielerei auf zu wenig Elefant trifft.       Grundgedanken & Prota Genforschung als ein Thema in der heutigen Welt zu wählen, mag zwar keine neue, aber dennoch außergewöhnliche Entscheidung sein, da sich nur wenige Autoren an die Komplexität herantrauen. Der Autor dieses Werkes wählt hierbei sogar noch einen eigenen Weg, der…

Frankfurter Buchmesse 2017 – Tipps für Messebesuche, Auftritte und mehr!

Es ist wieder einmal soweit: Tausende Buchmenschen strömen begeistert in Richtung Frankfurt und freuen sich darauf, nicht nur ihre Lieblingsautoren zu treffen, interessante Veranstaltungen zu besuchen, die ihnen einen Einblick in den Literaturbetrieb geben, sondern auch Gleichgesinnten zu begegnen, mit denen sie gemeinsam ihre Bücherliebe zum Ausdruck bringen können. Damit diese wunderbaren Tage der Frankfurter…

Rezension: Die Treibjagd von Antonin Varenne (Penguin Verlag)

Zwischen Fronten gefangen       Grundgedanken & Protagonist Lässt man den Klappentext von Die Treibjagd eine Weile auf sich wirken, entspinnen sich sofort turbulente Wild-West-Szenarien: zwei Clans stehen sich gegenüber und ein einzelner Mann zwischen ihnen, hinzu gesellt sich eine angedeutete Liebesgeschichte, die Shakepeares Romeo und Julia zum Verwechseln ähnlich erscheint, da die Hauptfigur…